Plasberg (WDR) – OStAnwältin Junker, Berlin (Okt. 2007)


"Bestimmte Themen nicht angesprochen
aus Angst, als 'Ausländerfeind' zu gelten..."

(1:37)



(Benötigt Quicktime-Plugin)

Transskription

Einspieler:
424 Intensivtäter gibt es in Berlin. 3/4 von ihnen sind junge Männer, 14-21 Jahre alt. 77 %
haben einen Migrationshintergrund, sie stammen meist aus arabischen oder türkischen Familien.


Plasberg:
Vera Junker ist die Vorsitzende der Vereinigung Berliner Staatsanwälte.
Frau Junker, 77 % der Intensivtäter haben einen Migrationshintergrund, wie man so schön sagt.
Hat Sie das jetzt überrascht?

Junker:
Nein, das hat mich nicht überrascht. Denn wenn man die Entwicklung der vergangenen Jahre beobachtet
hat, dann war das abzusehen. Dass sich da Brennpunkte entwickeln in einigen Stadtteilen – ich spreche
jetzt für Berlin –, die sich teilweise auch schon der staatlichen Interventionen entziehen. Das war abzusehen
und hat sich jetzt über die Jahre hin entwickelt und kulminiert jetzt in der neu geschaffenen – was heißt
neu geschaffenen: die haben wir jetzt auch schon drei Jahre – Intensivtäter-Abteilung.

Plasberg:
Das Offenlegen der wahren Zahlen: warum hat das so lange gedauert?

Junker:
Naja, weil man wahrscheinlich, wenn man diese Zahlen, so wie sie waren, offengelegt hätte, dass nun mal
die Straftäter mit nicht-deutschem Hintergrund überproportional vertreten sind, sehr leicht in den Verdacht
gekommen wäre, man sei ausländerfeindlich.

Plasberg:
Sagen Sie mal, Sie sagen jetzt "man" – Sie sind doch SPD-Mitglied. Könnten Sie nicht einfach auch sagen,
wir in der SPD waren auch zu feige , das zu benennen, weil wir nicht auch in den Verdacht kommen wollten?

Junker:
Natürlich, da muss man auch selbstkritisch sein. Aber ich glaube, dass sich das Blatt so langsam wendet und man
zumindest schon mal bereit ist, eine ehrliche Analyse zu machen und zu fragen: wo sind die Probleme?
Und die Probleme liegen insbesondere, was die Intensivtäter angeht, in diesem [Kriminalitäts-]Bereich.

Plasberg:
Herzlichen Dank, Frau Junker!

*|*



paulnellen.de